Stauden

 

Der Staudenzüchter und leidenschaftliche Gärtner Karl Foerster hat diesen Begriff einmal etwas provokativ so definiert:

 

            Stauden sind perennierende Pflanzen,

            das sagt den meisten gar nichts.

Stauden sind Blumen, die im Winter aus scheußlichem Gestrüpp bestehen oder gar nicht vorhanden sind, falls man nicht in der Erde nachwühlt.

Bei einem Mindestmaß an Freundlichkeit blühen sie jedes Jahr wieder.

Hat man sie lieb, bedanken sie sich überschwänglich.

 

Da kann man nur noch hinzufügen, dass auch das scheußliche Gestrüpp im Winter, mit Raureif oder Schnee überzogen, einen wunderschönen Anblick bietet.

 

Stauden sind ganz sicher eine Bereicherung für jeden Garten:

 

 

Rote Margerite

 

für die Sonne

 

von ´so viel Sonne wie möglich´

bis ´überwiegend sonnig´

 

Sonnenhut und Steppensalbei,

Ochsenzunge und Katzenminze,

Prachtkerze und Diptam

Fingerhut

 

für den Schatten

 

sie fristen zu Unrecht ein Schattendasein

           

Fingerhut und Schlüsselblume,

Herbstanemone und Wachsglocke,

Salomonssiegel und Prachtspiere

 

 

 

Elfenblume

 

mit interessanten Blüten

 

Stauden, deren  Blüten einen

zweiten Blick verdienen

 

Indianernessel und Krötenlilie,

Dreimasterblume und Reiherschnabel,

China-Anemone und Lerchensporn

Edeldistel

 

mit dekorativen Blättern

 

Stauden, die auch ohne Blüten

Aufsehen erregen

 

Funkien und Farne,

Haselwurz und Schaublatt,

Lungenkraut und Wolfsmilch

 

 

Hoher Phlox 'Nicki'

 

 

hohe Stauden

 

spielen oft eine herausragende Rolle,

nicht nur in der Sonne

 

Fingerhut und Silberkerze,

Rittersporn und Sonnenbraut,

Wasserdost und Eisenkraut

Storchschnabel

 

 

flachwachsende Stauden

 

stehen nicht nur wegen ihrer ´Größe´

meist im Vordergrund:

 

Kissenaster und Frauenmantel,

Gedenkemein und Storchschnabel,

Zwergschleierkraut und Küchenschelle

Gräser

 

Gras ist das Haar der Mutter Erde. (Karl Foerster)

 

….und für jedes Beet und jeden Platz im Garten gibt es auch ein passendes Gras

Lampenputzergras

 

 

 

 

ob sonnig oder schattig,

feucht oder trocken,

Chinaschilf 'Kleine Fontäne'

 

 

 

 

groß oder klein

und mehr oder weniger umtriebig