Allerlei

 

 

             Essbares

 

Von Ananaskirsche bis Zucchini -

                   wir bringen mehr essbare Vielfalt in den Garten.

 

Tomaten-Vielfalt

 

Tomaten

 

insbesondere alte und ungewöhnliche Sorten:

 

in gelb, rot, grün oder gestreift,

mit großen oder kleinen Früchten,

als Stab- oder Buschtomate

 

Auch wenn die Farbe erst mal ungewohnt ist: reife grüne Tomaten haben ein besonders intensives Aroma; Probieren lohnt sich!

 

 In unserer Gärtnerei haben Sie während der Erntezeit die Möglichkeit, die einzelnen Sorten zu probieren.

 

 

Peperoni 'Aurora'

 

Paprika & Peperoni

 

sehr verschieden in Farbe, Form und Aroma:

 

von grün, gelb und rot bis dunkelviolett,

ob lang, rund oder blockförmig,        

von süßer Paprika bis feurig-scharfe Peperoni

 

Im Allgemeinen stehen Paprika und Peperoni gerne warm, es gibt aber auch Sorten, die sich sehr gut für den Anbau im Freiland eignen

 

 

Glücksklee-Rübchen

 

alte Gemüsesorten

 

viele dieser Gemüse gab es einmal in fast jedem Bauerngarten - bevor Spinat, Kartoffeln und Möhren ihren Siegeszug antraten

 

Mangold und Guter Heinrich,

Topinambur und Knollenziest und

Haferwurzel

 

Der zu Silvester so gerne verschenkte Glücksklee bildet kleine, knackige, leicht säuerliche Rüben, wenn man seine Zwiebeln im Frühjahr ins Gemüsebeet setzt und einen Sommer lang Geduld hat.

 

 

Zwerggurke

 

 

ungewöhnliche Früchte

 

die meisten Früchte gibt es nicht zu kaufen und

selber anbauen lohnt sich

 

Ananaskirsche und Andenbeere

 Ananaskirschen gehören ebenso zu den Physalis wie die bekannteren Andenbeeren; sie sind etwas kleiner, die Früchte sind hellgelb und haben ein milderes Aroma, das leicht an Ananas erinnert und sie haben den unschlagbaren Vorteil, dass ihre Früchte viel früher reif sind als die der Andenbeere.